Riviera News

Der Blog fur das westliche Ligurien

please select a language in the bottom menue bar


Hier finden Sie Nachrichten und Kommentare rund um das westliche Ligurien, die Riviera und der Côte d'Azur. Der ligurienblog auf loveliguria.eu entwickelt sich zum meistgelesenen Medium in deutscher Sprache für diese Region. 

Sind Sie Ligurien-Fan? Leben Sie in Ligurien? Haben Sie Lust, auch selbst hier Artikel über Ligurien und die angrenzenden Gebiete zu schreiben? Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Meldung aus Ligurien und die Riviera di Ponente. Nehmen Sie Kontakt auf. 

Die thematischen Blogeinträge finden Sie auf den Unterseiten:

Urlaubssaison 2021: Rabatt auf die dritte Urlaubswoche!

In den 1970er, 1980er und 1990er Jahren war der dreiwöchige Urlaub am Stück die Regel. Heute ist es die Ausnahme. Auch in Ripalta. Dabei kommt mit dem langen Urlaub am Stück erst die wirkliche Tiefenentspannung. 

Wir wollen klimafreundlicheres, längeres Verreisen fördern und werden im kommenden Jahr 2021 auf die jeweils dritte Buchungswoche (Samstag-Samstag) einen Rabatt von 30% in Schulferienzeiten und von 40% außerhalb der typischen Ferienzeiten gewähren. Dieses Angebot gilt für die Ferienhäuser de Sonnaz I, de Sonnaz IICentrale I und Colle della Valle I

mehr lesen 1 Kommentare

Wieder Delphine vor Porto Maurizios Yachthafen

Wie schon während des ersten Lockdown im Frühjahr 2020 sind nun wieder Delphine und Tümmler vor dem Hafen von Porto Maurizio gesehen worden. Das ist sehr selten und scheint damit zusammenhängen, dass die Menschen ihrerseits nur noch selten auf das Meer fahren. 

0 Kommentare

Ethischer Konsum wird zum Mainstream

Ethischer Konsum ist im Trend. In einer Studie der Hamburger Otto GROUP zum ethischen Konsum der Deutschen wurde festgestellt, dass 70 % der Menschen inzwischen auf ethische Kriterien achten. Sie sein fester Bestandteil ihrer Kauf oder Konsumsentscheidung. 

mehr lesen 0 Kommentare

Yachthäfen Imperia: Preise für die Liegeplätze

Vielfach kam an den Blog die Anfrage, wie hoch die Preise für die Liegeplätze in den Yachthäfen von Porto Maurizio und Oneglia, denn seien.

Die neueste Preisliste der städtischen Betreibergesellschaft GoImperia liegt nun vor und mit wird hier ebenfalls veröffentlicht. Die Preise sollen sich im moderaten Mittelfeld bewegen, so ebenfalls die Kommentare auf anderen, spezialisierten Webseiten.

Großes Manko von Porto Maurizio ist bis jetzt der unausgebaute Hafen, wenngleich er schon heute mit allen seinen Liegeplätzen einer der größten Yachthäfen des westlichen Mittelmeers ist.

Als großes Plus beider Häfen wird aber die unmittelbare Nähe zum Stadtzentrum gesehen, denn bei vielen neu angelegten Yachthäfen ist es gerade nicht zu und der Weg zum Stadtzentrum ist oft weit und kompliziert. Deshalb wird Imperia-Porto Maurizio nach dem weiteren Ausbau sicherlich sehr an Attraktivität gewinnen. Zudem ist die Lage der Häfen im westlichen Ligurien einfach grandios. Der Weg zu den Hot Spots an der Côte dÀzur ist nicht weit. 

1 Kommentare

Covid19: Verbreitung in der Provinz Imperia

Seit Beginn der Pandemie in Ligurien im März 2020 erkrankten 7157 Menschen in der Provinz Imperia am neuartigen Coronavirus Das sind 3,42 % der Einwohner. Covid19 hat ausnahmslos alle Gemeinden der Provinz erfasst. Mit Ausnahme von Armo im oberen Arroscia-Tal an der Grenze zu Piemont. Armo ist mit 117 Einwohnern die zweitkleinste Gemeinde der Provinz und hat es bis bisher geschafft die Pandemie außen vor zu halten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Pandemie: Verspäteter Frühjahrsstart 2021

Angesichts der immer noch schwierigen pandemischen Situation in Europa erwarte ich derzeit keine Öffnung der ligurischen Refugien vor Ende April. Überhaupt hat Italiens Regierung die Bürger auf den einen Lockdown bis Ende April eingestimmt. Bis dahin könnte sich das Infektionsgeschehen aber deutlich verbessert haben und Inzidenzwerte von 10-20 eine weitgehend normale Reisetätigkeit - mit den üblichen Vorsichtsmaßnahmen - innerhalb Europas möglich machen lassen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Paradies vor Santo Stefano al Mare

Drei Kilometer vor Santo Stefano al Mare haben Taucher neue Untiefen entdeckt. In einem Umfang von etwa 8 × 3 km vor der Küste in eine Tiefe von 45-70 m haben Taucher nun ein kleines maritimes Eden entdeckt. Hier gibt es Kolonien von Gorgonien und Korallen mit bis zu 1 m hohen Fächern. Es finden sich Katzenhai, Seeteufel und Bleistiftseeigel sowie St. Peter Fische. Entdeckt hat das der Inhaber des örtlichen Tauchclubs "Nautilus Technical Diving".

0 Kommentare

Cervo: Das Museum der Stadt stellt sich neu auf

Das ethnografische Museum der ligurischen Ponente in der mittelalterlichen Burg von Cervo, dem Castello Clavesana, verändert sein Gesicht. Die Ausstellung wird neu gestaltet. Das Material erweitert und mit moderner Museumstechnik ergänzt. So sollen die Bräuche und Traditionen der lokalen Dorf und Stadtgemeinschaften besser veranschaulicht werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

imperia-online.de - eine historische Reise durch die Provinz?

Die Webseite imperia-online.de von Doris Meier ist eine sehr gut gemachte und mit knapp über 230 Unterseiten umfangreiche Internetseite, die sich vor allen Dingen an historisch interessierte Ligurienkenner richtet. Doris Meier hat ausgesprochen viel von der Geschichte der Gegend rund um die Stadt Imperia zusammen getragen, wie man es sonst in deutscher Sprache eigentlich nicht findet. Ihre Ausführungen gehen in die Tiefe, sind detailliert. 

mehr lesen 0 Kommentare

Einkommensarmut in Ligurien nimmt zu

Es ist ja lange eine der großen Stärken der italienischen Wirtschaft gewesen. Die vielen kleinen Geschäfte und Handwerksbetriebe in Familienhand. Sie wirtschafteten konservativ, ohne Schulden und erwiesen sich lange Zeit als erstaunlich stabil. Ihre größte Schwierigkeit war die ausufernde Bürokratie. 

mehr lesen 0 Kommentare

Rennen in Monaco 2021

Das Fürstentum ist - wenn die pandemische Situation es so erlaubt - 2021 mehr denn je die Hauptstadt des Motorrennsport. "Die Organisation von drei Veranstaltungen durch das Fürstentum Monaco inkl. Monte Carlo innerhalb eines einzigen Monats wird für uns alle eine gute Nachricht sein", findet Christian Tornatore, Generalsekretär des Automobilclubs von Monaco. Der logistische Teil verspricht natürlich komplex, aber nicht unüberwindbar zu sein.

mehr lesen 0 Kommentare

Porto Maurizios Yachthafen wird weitergebaut - und hoffentlich grüner!

Der Bau des Yachthafens von Imperia-Porto Maurizio endete 2012 in einem finanziellen Desaster samt Veruntreuung von Geldern. Imperia sollte einen der größten Yachthäfen des westlichen Mittelmeers bekommen und mit Antibes mindestens gleichziehen. Seitdem waren zwar die Anlegestellen in Betrieb, das Herz des Hafens mit Geschäften, Bars, Apartments kam noch vor Erstellung der Rohbauten zum Erliegen. Es folgten die Insolvenz der ursprünglichen Betreibergesellschaft und jahrelange Rechtsstreitigkeiten. Mit deren Abschluss begann unter Imperias umtriebigen Bürgermeister Claudio Scajola eine Neuplanung. Noch im ersten Halbjahr 2021 soll am Yachthafen weitergebaut werden. Claudio Scajola bezeichnet es als den Beginn einer neuen Ära.

mehr lesen 1 Kommentare

mondoligure - es ist leider still geworden

mondoligure war ein sehr beliebter und agiler Blog für alles rund um Ligurien. Ein News-Portal für Infos aus erster Hand! Gegründet hat ihn Sandra Ross aus München, die ich leider nie persönlich kennenlernen dürfte. Seit Anfang Juni 2019 ist es auf der eigenen Webseite des Blogs still geworden und nun auch auf der Facebook Seite von mondoligure sehr ruhig. Irgendwie sehr schade, weil ich selbst daraus immer wieder Tipps geholt habe und weil Konkurrenz bekanntlich auch den Ehrgeiz fördert. 

mehr lesen 2 Kommentare

2020: loveliguria.eu hat über 100.000 Besucher

Der Geheimtipp für Liebhaber alter ligurischen Ferienhäuser wird von Jahr zu Jahr beliebter. Im Corona-Krisenjahr 2020 hatte die Webseite loveliguria.eu nun erstmals über 100.000 Besucher - knapp 4% mehr Besucher als 2019. Im Durchschnitt waren Besucher auf 4,1 Seiten und blieben knapp 4 min. Im Vergleich zu anderen Seiten sind das natürlich verschwindend wenige Besucher, aber für einen Geheimtipp doch sehr beachtlich. 2021 könnte es ein deutliches Besucherwachstum geben. 

mehr lesen 3 Kommentare

Blog für das westliche Ligurien: Gastautoren gesucht!

loveliguria.eu ist eine beliebte Webseite für das westliche Ligurien. Ligurienliebhaber, die Zeit und Lust haben, lade ich gerne ein, als Gastautoren im Blog zu schreiben. Natürlich können sich im Blog auch Restaurants, Bars, Geschäfte und Dienstleister präsentieren, dann allerdings gegen eine geringe Anzeigengebühr, um den Unterhalt der Webseite zu finanzieren. Bitte melden Sie sich unter blog(et)loveliguria.eu

0 Kommentare

Sympathisanten von Querdenkern oder QAnon als Gäste nicht willkommen

Personen, die sich in weitesten Sinne zu den sogenannten Corona-"Querdenkern" zählen und oder auch "QAnon" folgen, sind als Gäste in Dolcedo-Ripalta nicht willkommen

mehr lesen 4 Kommentare

Inzidenzwert für Ligurien sinkt

In Italien führte Ligurien Mitte Oktober die Covid19 Inzidenzwerte an und erreichte Anfang November 460. Mittlerweile sinkt er langsam aber kontinuierlich. Heute Liegt der Wert bei 210. Im Winter ist Ligurien wegen der Temperaturen ohnehin nicht die bevorzugte Ferienregion. Sobald es zu Ostern 2021 wärmer wird ist zu hoffen, dass Ligurien wieder mit geringem Risiko - aber unter Beachtung der derzeit üblichen Regeln - bereist werden kann. Update: 06.12.2020: Inzidenz bei 142, mit weiterhin sinkender Tendenz!

0 Kommentare

Corona: Ligurien reißt den Schwellenwert

Seit dem 05.10.2020 überschreitet Ligurien die Schwelle von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen und hat am 07.10.2020 sogar 64 erreicht (Regionale Übersicht der Berliner Morgenpost, John Hopkins). Die Infektionszahlen in Ligurien steigen im Vergleich zum Rest Italiens leider stark an an.  Die Infektionsschwerpunkte sollen sich derzeit aber vor allem auf Genua und Savona konzentrieren. Weitere Informationen finden Sie hier. Dennoch dürfte in den nächsten Tagen im Raum stehen, dass die gesamte Region Ligurien vom RKI zum Risikogebiet erklärt wird. 

mehr lesen 9 Kommentare

Riviera di Ponente: Historische Reiseberichte von 1885 und 1887

Gestern gab mir mein Vater Albert Obermüller zwei Reiseberichte von Anna von Volkmann über ihre Aufenthalte an der Riviera 1885 und 1887. Die Reiseberichte waren ursprünglich handgeschrieben und wurden später noch mal mit der Schreibmaschine niedergeschrieben. Die beiden Briefe von 1887 entstanden unmittelbar nach dem schweren Erdbeben, das Bussana und Diano Marina zerstörte. Anna von Volkmann war eine geborene von Schlechtendahl und war mit Richard Volkmann, einem deutschen Chirurgen und Hochschullehrer verheiratet. 

mehr lesen 0 Kommentare

Corona: Schweiz erklärt Ligurien zur Risikoregion

Heute hat Ligurien mit 45/100000/7 Tage eine neue Höchstmarke nach dem Sommer erreicht, was die Häufigkeit an Neuinfektionen erreicht. Den in der Schweiz maßgebende Schwellwert von 80/100000/14 Tage hat Ligurien gerissen. Daher wurde Ligurien nun von der Schweiz als Risikoregion erklärt. Ab 28.09.2020, 0.00 Uhr müssen alle Personen, die in die Schweiz einreisen und sich vorher in Ligurien aufgehalten haben, 10 Tage in Selbstquarantäne. Das heißt aber auch, dass eine Durchreise  im Auto und ohne Stopp - nicht aber im Zug - weiterhin möglich ist. Von deutscher Seite besteht weiterhin keine Reisewarnung. Hinweise von der Regionalverwaltung finden Sie hier

mehr lesen 0 Kommentare

Covid19 und Klimawandel könnten den Tourismus zugunsten Liguriens verändern

Der Tourismus dürfte in den kommenden Jahren vor gravierenden Veränderungen stehen, die die bisherigen Trends auf den Kopf stellen. Die Klimakrise wird der langfristige Grund sein, die aktuelle Coronakrise aber der kurzfristige Auslöser dieses Veränderungsprozesses - möglicherweise mit nicht ganz ungünstigen Auswirkungen zugunsten des ligurischen Hinterlandes um Imperia und Dolcedo.  

mehr lesen 3 Kommentare

Corona: Ligurien entwickelt sich wieder zum Risikogebiet

Ligurien entwickelt sich wieder zum Covid19-Risikogebiet. Zwar liegen die Neuinfektionen bisher nur bei 41 pro 100.000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen, aber die Zahlen nähern sich erschreckend schnell der magischen Grenze von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern, der europaweit als Schwellenwert definiert wird. Ligurien dürfte insoweit unter dem schlechten Einfluss der Côte d'Azur stehen, wo schon seit längerem die Infektionszahlen in bedenkliche Größen gewachsen sind. Es wird also zu erwarten sein, dass für Ligurien demnächst eine Reisewarnung ausgesprochen wird und Ligurien-Reisende zur Quarantäne in Deutschland verpflichtet werden. Als Hotspots sollen zwei Campingplätze nahe der französischen Grenze gelten. 

mehr lesen 2 Kommentare

Covid19: Liguriens Infektionszahlen niedrig

Während Nizza und die Côte d'Azur mittlerweile vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft werden - mit hunderten Neuinfektionen, bleibt Ligurien bei den Neuinfektionen auf einem erfreulich niedrigen Stand von zwölf pro 100.000 Einwohner. Die wenigsten deutschen Landkreisen erreichen einen derart guten Wert und in Imperia gibt es lediglich eine Neuinfektion der vergangenen Woche. Betroffen war ein Urlauber aus Deutschland. Die hohe Disziplin und ein generelles Verbot von Partys und Tanzveranstaltungen, sowie ein generelles Maskengebot ab 18 Uhr zahlen sich aus. 

mehr lesen 0 Kommentare

Renovierungsobjekt Dolcedo-Ripalta - Immobilienanzeige

Im begehrten und beliebten Dolcedo-Ripalta ist in Fortsetzung des oberen Parkplatzes Richtung Süden ein interessantes Haus zu verkaufen, das zum älteren Teil des Ortes gehört. 

mehr lesen 3 Kommentare

Corona: Derzeit kaum aktive Fälle in Ligurien

Derzeit gibt in Ligurien 210 aktive Fälle von Covid19 Infektionen. Der Virus ist in Ligurien also kaum aktiv. Zu verdanken ist das auch der großen Disziplin der Bürger. Denn in Ligurien hat man einen wirklich harten lockdown erlebt.  Zudem waren in Ligurien 101 Covid19 Todesopfer auf 100.000 Einwohner zu beklagen. Italien hat Covid19 derzeit jedenfalls besser im Griff als Deutschland. 

mehr lesen 5 Kommentare

Dolcedo-Ripalta: Kleinod sucht Liebhaber - Immobilienanzeige

Im beliebten und bekannten ligurischen Borgo Dolcedo-Ripalta sucht ein entzückendes Häuschen, einen neuen Liebhaber, der es die kommenden Jahrzehnte umsorgt.

Das Haus verteilt sich - inklusive Cantina - über vier Etagen. Die Räume sind klein, aber sehr charmant. Die verschiedenen Aussichten, die sich aus den Fenstern ergeben, inspirieren immer wieder neu.

2019 wurde das Haus renoviert, das Dach erneuert, neue Fenster wurden eingebaut. Insgesamt wurde der charmante ligurische Stil, der eben auch durch seine Einfachheit besticht, beibehalten. Küche und Badezimmer haben sehr schöne Gewölbe. Erbaut dürfte das Haus zwischen 1300 und 1400 worden sein. Es gehört zum ältesten Teil Ripaltas.

In der Cantina war bis in die 1980er Jahre noch eine weitgehend erhalten Ölmühle, die von einem Esel betrieben wurde und angeblich bis 1898 noch in Betrieb war. 

mehr lesen 4 Kommentare

Ferienhausagentur Siglinde Fischer im Insolvenzverfahren

Die Ferienhausagentur "Siglinde Fischer - Charming Places" hat mit der Firmierung "Signatours Germany GmbH" beim Amtsgericht Ravensburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. 

mehr lesen 0 Kommentare

AGrillo - weckt die Entdeckerlust

Die kulinarische Neuentdeckung des Jahres könnte das AGrillo Restaurant & Wine werden. Schon die Location auf den Parasio von Porto Maurizio, also im Herzen des historischen Zentrums ist reizvoll. Obwohl seine Außenterrasse gut sichtbar ist, man muss es kennen und direkt ansteuern. Es ist kein Ort für Laufkundschaft und die will man hier auch nicht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Casa della Rocca wieder geschlossen

Casa della Rocca - nichts
Casa della Rocca - nichts

Das Casa della Rocca in Dolcedo-Ripalta ganz unten am Fluss "Rio del Bosco" gelegen, war eines der besten Restaurants der Gegend, jedenfalls bis zum Februar 2018. Denn dann gab es Peter Dosot für alle ganz überraschend auf und ging nach Gstaad/Schweiz zurück. Die Nachfolger von Peter Dosot hatten leider nicht mehr ganz so das Händchen. Natürlich war es schwierig, in die relativ großen Fußstapfen von Peter Dosot zu treten, denn die alten regelmäßigen Gäste hatten bereits ihre Erwartungen. Die neue Küche konnte diese leider nicht mehr erfüllen. Gleichzeitig war das Preisniveau etwas höher.

mehr lesen 0 Kommentare

Ligurien startet in die Feriensaison 2020

mehr lesen 0 Kommentare

Corona in Ligurien auf tiefem Stand

In Ligurien gibt es derzeit nur 11 aktive Fälle auf 100000 Einwohner. Die Ponente scheint dabei nahezu gänzlich frei von aktiven Fällen zu sein. Das heißt aber nicht, dass man sich nun wieder fahrlässig verhalten kann. Also Abstand halten und in Räumen Maske auf!

1 Kommentare

Feriendomizile in Dolcedo-Ripalta ab dem 25.06.2020 wieder geöffnet

Nach dem coronabedingten lockdown sind die Ferienhäuser in Dolcedo-Ripalta wieder für Feriengäste geöffnet und bereits wieder stark für den Sommer gebucht - zur großen Freude der Ortsansässigen, die die Gäste im Frühling schon schmerzlich vermissten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Halbes Haus mit Garten in Prelà abzugeben - Immobilienanzeige

Am Ortseingang von Prelà im hinteren Val Prino ist ein freistehendes Haus aus dem 17. Jahrhundert abzugeben bzw. erst einmal ein Teil dieses Hauses.

Derzeit zum Verkauf steht das gesamte erste Obergeschoss mit etwa 110 m² Wohn und Nutzflächen. Zusätzlich befindet sich im Erdgeschoss ein großer etwa 45 m² großer Raum, der bis vor einigen Jahren als Bar betrieben wurde. Der sogenannte Finile mit offener Loggia im Erdgeschoss sind ebenfalls abzugeben, sowie der daran anschließende Abstellraum mit darüber liegender Terrasse. Zum Verkauf stehenden Teil gehören auch Außenflächen.

Die Decke zwischen Erdgeschoss und ersten Obergeschoss bilden Ziegelgewölbe. Darüber ist es eine Holzdecke. Der derzeitigen Eigentümerin, die die Wohnung derzeit auch bewohnt, wächst das Haus über den Kopf. Eigentümer des zweiten Obergeschosses und des Restes des Hauses inklusive der offenen Loggia ist ein 83-Jähriger, der die Wohnung selbst bewohnt.

Gesucht wird ein ligurienaffiner Investor mit Ideen, der möglicherweise das gesamte Haus übernimmt, saniert und neu zum Leben erweckt. Interessant wäre etwa der Umbau in acht ein-Zimmer Apartments zur Anmietung auf Zeit mit co-working Spaces, Besprechungszimmer und angeschlossener Gastronomie. 

mehr lesen 0 Kommentare

Italiens Grenzen für Ausländer bald offen

Für Ausländer werden Italiens Grenzen wohl ab dem 03. Juni 2020 wieder geöffnet. Die Schweiz öffnet sie hingegen erst wieder am 15. Juni 2020, so dass eine Durchfahrt nach Italien bis dahin nicht möglich sein wird. Deutsche müssen damit auf einen Urlaub in Dolcedo während der Pfingstferien verzichten.  

9 Kommentare

Covid19 in Ligurien - die Pandemie scheint für`s erste Überstanden

Bis 14. Mai 2020 gab es in Ligurien 44390 Tests. 8995 Personen wurden positiv getestet. 5009 Personen sind genesen, 1329 verstorben, 408 Personen sind im Krankenhaus, 35 davon werden derzeit intensiv versorgt, 2217 befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Damit gab es auf 100000 Einwohner knapp 600 Infizierte. 

mehr lesen 4 Kommentare

Covid19: Buchungsstornierungen - Rückzahlung in Geld

Bis 31.08.2020 haben wir alle Buchungen von Ferienhäusern über loveliguria.eu wegen der Covid19-Pandemie storniert und sämtliche Anzahlungen ausbezahlt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Coronakrise: Europäische Freizügigkeit geopfert

Um Zweifel gar nicht aufkommen zu lassen, Gesundheitsschutz für jeden einzelnen und eine wirksame Eindämmung der Pandemie muss an erster Stelle stehen. Leider fehlte schon Mitte Januar 2020 eine gemeinsame europäische Strategie zur Eindämmung einer Pandemie. 

mehr lesen 0 Kommentare

Coronakrise: Vorerst keine Ende der europäischen Reisebeschränkungen

Heute konnten sich die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten nicht auf eine gemeinsame Strategie für die Aufhebung des Corona-lockdowns  und insbesondere die Öffnung der europäischen Binnengrenzen für touristische Reisen einigen. Insoweit ist es noch vollkommen offen, wann die Ferienhäuser in Dolcedo-Ripalta wieder für Feriengäste geöffnet werden können. Der intern angepeilte Termin Ende Mai wird es jedenfalls nicht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Coronakrise: Delphine im Hafen vom Oneglia

Die Ausgangssperren in Italien haben dazu geführt, dass es Anfang April nun auch mehrere Delphinsichtungen im Hafen von Imperia-Oneglia gab. Wo sich der Mensch - nun wegen Corona - zurückzieht, dringt die Natur wieder in diese Räume zurück. Oder ist es bei den Delphinen bloße Neugier, denn sie scheinen am Hafenkai nach Menschen Ausschau gehalten zu haben, die sonst auf dem Meer für Abwechslung sorgen.

0 Kommentare

Coronakrise in Ligurien

Ligurien ist derzeit von der Corona-Pandemie stärker betroffen als die meisten deutschen Regionen. Bis heute 17 Uhr gab es in Ligurien bei einer Einwohnerzahl von 1,5 Mio. 2567 Fälle, von denen derzeit 2027 aktiv sind. 280 Personen mit einer Corona-Infektion sind verstorben. 154 Personen werden intensivmedizinisch versorgt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Webseite der Amici di Ripalta vorerst eingestellt

Vor zwei Jahren erfolgte sie mit großem Enthusiasmus - die Gründung der Amicia di Ripalta. Jetzt wurde die Webseite der associazone culturale aber erstmal eingestellt. Von der Ferne lässt sich eine Verein, der ja vom Engagement vor Ort lebt doch nicht so optimal aktivieren. Die Mitglieder sind derzeit nur Ausländer, die eben nicht vor Ort leben und Einheimische waren leider nicht zu gewinnen. 

0 Kommentare

Anwesen in Traumlage - Immobilienanzeige

Das großzügige Anwesen befindet sich in 5 km von der Küste und der Stadt Imperia in einmalig privilegierter ruhiger Südlage mit traumhaften Blick auf die Altstadt von Porto Maurizio, das Mittelmeer und die Berge. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis Korsika und Elba. Das individuelle Architektenhaus stammt aus dem Jahr 1987. Es befindet sich im gepflegten Zustand. Das Hauptgebäude verfügt über 230 m² Wohnfläche mit einer Glasveranda und einem geräumigen Atelier mit Überlicht. Das Gästehaus und oder Studio ist 55 m² groß und befindet sich unterhalb des Haupthauses mit einer kleinen Küche, Dusche und zwei Wohnschlafräume. Die Gesamtwohnfläche beträgt 285 m² zusätzlich einige Nebengebäude von ca. 80 m² wie einem Teichgebäude, einem Holz unterstand dem Puppenhaus mit WC und Abstellraum. Das Grundstück von 3600 m² Fläche verfügt über einen Teich, einen Swimmingpool, eine mediterrane Parkbepflanzung mit Palmen, alten Olivenbäumen und einem Gemüsegarten. 

mehr lesen 2 Kommentare

COVID19-Epedemie: Stornierung aller Ferienhaus-Buchungen vor dem 01.09.2020

Seit heute ist ganz Italien zur Eindämmung der COVID19-Erkrankungen "Rote Zone" (neuartiger Corona-Virus). Die Maßnahmen sollen erstmal bis Anfang April gelten. Seit 11.03. sind nun auch alle Bars, Restaurants und Geschäfte geschlossen. Aus diesem Grund habe ich alle Buchungen unserer Ferienhäuser in Dolcedo-Ripalta bis zum 01.09.2020 storniert bzw. biete die Geld-zurück-Stornierung an, da man derzeit nicht weiß, wie sich die Pandemie in Europa weiter entwickelt.

mehr lesen 1 Kommentare

Dolcedo: Achtung Radarkontrollen

In Dolcedo gibt es nun Radarkontrollen in den 30 km/h-Bereichen. Auf der Durchgangsstraße nach Prelà soll es ein fest installiertes Gerät geben. Gesehen habe ich es allerdings noch nicht. Jedenfalls erwarte ich schon die Bußgeldbescheide. 

0 Kommentare

Dolcedo in neuem Licht

Erstmal habe ich bei einem abendlichem Spaziergang durch das winterliche Dolcedo die neue Lichtinstallation in Aktion erlebt. Im September kurz nach der Aufstellung des weißen Lichtbaumes hatten ja alle geunkt, auf welche blöde Idee die Gemeinde nun schon wieder gekommen ist. Bei Nacht gesehen gefällt mir die Lichtintallation richtig gut. Sie setzt San Lorenzo, die bisher ein Schattendasein führte, gut in Szene. Die bottem-up Leuten hätten zwar vielleicht gereicht, aber gut. 

Italiens heißeste Winter Regatta

mehr lesen 0 Kommentare

Hermann Rudorf: Liebeserklärung an Ligurien

feigenkaktus, © hermann rudorf
feigenkaktus, © hermann rudorf

liguria

 

diese bilder sind eine liebeserklärung...

... an den zauber einer landschaft, an die weite des himmels,

den geruch der luft, die farbe des meeres, an das zutiefst

verborgene und längst verloren geglaubte.

 

seit über 30 jahren verbringt der maler zusammen mit seiner frau die spätsommerwochen an der ligurischen küste in der umgebung von porto maurizio.

 

was es dort zu sehen gibt, fließt in die vor Ort entstehenden

bilder ein, wie hanfpalmen, feigenkakteen, stadt- und

landschaftsansichten. für einen maler, der überwiegend

gegenstandsfrei arbeitet, ist das ein schlüssiger weg um die

eigene bildsprache aufzubrechen, zu erweitern.

 

die wechselwirkungen zwischen beiden welten sind evident:

raumgreifende bildtiefen, ursprüngliche formen und

farben von lebensbejahender strahlkraft.

 

dr. elisabeth völling

mehr lesen 0 Kommentare

Schwere Unwetter nun auch im westlichen Ligurien

Schwere Unwetter haben am vergangenen Wochenende nun auch die Riviera di Ponente und das ligurische Hinterland erreicht. Auf Facebook wurden Filmaufnahmen eines reißenden Rio del Bosco innerhalb von Dolcedo veröffentlicht. Schwere Schäden sind bisher jedenfalls nicht festgestellt worden. Sie halten sich im Rahmen dessen, was jedes Jahr Anfang des Winters passiert. 

mehr lesen 0 Kommentare

Heftige 5-b-Wetterlage verschont das westliche Ligurien

Die Extremwetterlagen, die sich möglicherweise aus dem Klimawandel und den daraus folgenden warmen Mittelmeer ergeben, bekommt Norditalien derzeit mit aller Wucht zu spüren. 

mehr lesen 0 Kommentare

Porto Maurizio: Zukunft für den Yachthafen?

Spätestens 2012 wurde jede Bautätigkeit am ambitionierten Yachthafen-Projekt von Porto Maurizio eingestellt. Entsprechend desaströs ist der heutige Zustand des Yachthafen. Zwar bestehen alle Liegeplätze und sind funktionsfähig. Die weiteren Einrichtungen wurden jedoch nicht weitergebaut und liegen brach. Angeblich hatte sich damals ein Gesellschafter mit einem hohen Millionenbetrag abgesetzt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ligurien: Anreise wird entspannter

Mit dem Beschluss Österreichs künftig fünf Teilstücke der österreichischen Autobahnen von der Vignettenpflicht zu befreien, ist die Anreise nach Ligurien erheblich vereinfacht worden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Liguriens Wirtschaft in der Stagnation

In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 steckte die ligurischen Wirtschaft in einer Stagnation. Bau und Immobiliensektor wuchsen zwar- Die konjunkturelle Entwicklung wurde aber besonders durch den Industriesektor und den Dienstleistungssektor gedrückt.

mehr lesen 0 Kommentare

Ferienhausbetrug

Ferienhausbetrug ist ein ernstes Thema. Die SZ hat das Thema Ende August 2014 erstmals groß thematisiert. Zuletzt war es die ZEIT die davon berichtet hat. Je stärker der Ferienhausmarkt als Alternative zum Urlaub im Hotel wächst, umso öfter kommt Betrug auf der einen oder anderen Seite vor. Für Gäste ist es schlimm - wenn sie vor Ort feststellen müssen, dass ihr Haus gar nicht existiert und das Geld weg ist. 

mehr lesen 0 Kommentare

true-liguria - ein Statement für die Taggiasca

Immer wieder findet man neue Webseiten mit Bezug zum westlichen Ligurien/Imperia. Eine der schönsten ist true-liguria.com, die die Taggiasca-Olive und ihr Öl in ihren Mittelpunkt stellt. Die Webseite von Anke Ebach-Lehmann ist nicht nur professionell und ansprechend gemacht, sondern auch informativ, was den Olivenanbau im Hinterland Imperias und das gewonnen Öl - das flüssige Gold von Liguriens Westen - betrifft. Geschickt bleibt die Betreiberin selbst aber in den Hintergrund, sondern bereitet die Bühne für die örtlichen Olivenbauern wie Giovanni Riva, Alessandro Martini oder Monica Orengo. Natalino Trincheri fungiert als Traditionsbewahrer und Storyteller. Mit im Boot ist auch Harald Ulmer, ehemaliger Geschäftsführer der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V.. - als Aushängeschild eines ökologischen Olivenanbaus. 

mehr lesen 0 Kommentare

Holger Hasenmaile verstorben - Update: Trauerfeier

Für sehr viele Deutsche war Holger Organisator, Berater, Helfer in der Not und Allroundhandwerker mit Ideen rund um die Häuser von Ripalta und dem gesamten Val Prino. Er war Kommunikator, Vermittler, brachte Informationen und trug sie weiter. Sah man seinen roten Fiat Kastenwagen auf dem Parkplatz suchte man den Ort ab, wo sich Holger denn aufhielt. Manchmal wartete man ganze Tage auf ihn, verzweifelte, schimpfte, wenn er nicht kam. Holger war begehrt, sein Rat gefragt und sein schwäbischer Tonfall in den Gassen Ripaltas vertraut. Von seinem Haus in Pieve di Teco aus kam er fast täglich ins Val Prino. Er war sehr beliebt. Everybody`s darling war er aber auch nicht. Er widersprach, sagte seine Meinung. Man konnte sich an ihm reiben. 

mehr lesen 22 Kommentare

Olivenernte 2019

Die Olivenernte 2019 scheint, was man aus Dolcedo hört, passabel bis gut zu werden. Sorgen bereitet aber der Starkregen, der immer wieder ab Mitte Oktober die Täler rund um Imperia punktuell erfasste. Es wird Öl in guter Qualität und zufriedenstellender Menge erwartet. 

mehr lesen 1 Kommentare

Der Klimawandel in Ligurien

Die "Union für das Mittelmeer"  stellte am 10.10.2019 in Barcelona eine Studie vor, nach der der Temperaturanstieg im Mittelmeerraum bereits bei 1,5°C im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter liegt. Der globale Temperaturanstieg lag im selben Zeitraum bei durchschnittlich 1,1°C. Demnach bedrohe der Klimawandel die Mittelmeerregion wie kaum ein anderes Gebiet der Erde. Der Temperaturanstieg schreitet dort aktuell um 20 % schneller voran als im globalen Durchschnitt. Die 1,5° Temperaturzuwachs würden sonst erst zwischen 2030 und 2050 erwartet. Die Studie betont, daß im Mittelmeerraum ganze Inseln und Küstenstreifen völlig von der Bildfläche verschwinden könnten.

mehr lesen 0 Kommentare

Serviceleistungen im Ferienhaus - keine Dumpigvergütung

Kein Hotel funktioniert ohne die helfenden Geister im Hintergrund. Das gleiche gilt auch für private Ferienhäuser. Unsere ligurian hideaways werden von Einheimischen aus der Nachbarschaft ganzjährig betreut und vor Ihrem Urlaub intensiv gereinigt und für Sie vorbereitet. Je nach Ferienhaus werden werden Bettwäsche und Handtücher vorbereitet, die Matratzenschoner gewaschen, die Küchen auch im Detail gereinigt. Ganz zum Schluss erfolgt vor Übergabe an die Gäste eine Endabnahme. Nach Ihrer Abreise wird das Haus abgenommen, grob gereinigt und evtl. wieder verschlossen. Der betriebene Aufwand ist von Haus zu Haus natürlich unterschiedlich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Gefahr für Dolcedos Olivenkulturen

In Süditalien geht es bereits um und hier ist es erstmals auch in Südfrankreich bei Antibes und Menton aufgetreten, nämlich des Pflanzenbakterium Xylella fastidiosa oder Feuerbakterium. Die durch den Erreger ausgelöste Krankheit lässt auch Nutzpflanzen wie Oliven, Wein oder Citrusbäume absterben.

mehr lesen 0 Kommentare

Ferienhaus-Urlaub in Dolcedo - Ripalta, Ligurien

Für Individualisten, Entdecker und Genießer sind die Vorteile des Ferienhausurlaubs unschlagbar. Im Gegensatz zum Hotel haben die Gäste im Ferienhaus deutlich mehr Platz, eine eigene Küche, ein Wohnzimmer, Terrassen und Balkone und vielleicht auch mehrere Schlafzimmer mit den dazugehörigen Bädern. 

mehr lesen

Dolcedo attraktiver machen - Gemeinsam gegen die Vermüllung

Neben dem Klimawandel ist die Vermüllung durch Plastik eines der ganz großen Umweltthemen in Deutschland. Man möchte natürlich meinen, dass das Thema Plastikmüll auch in Italien ein Thema ist. In den Zeitungen ist es das natürlich auch. Wo das Thema aber nicht angelangt ist, das sind die Köpfe vieler Menschen. Wie eh und je, wird Abfall nicht etwa mitgenommen und in Mülleimern oder Containern entsorgt, sondern achtlos weggeworfen - an den Straßenrand, unterhalb von Promenaden entlang des Meeres oder hinab zum Fluss. So schön die Riviera, Ligurien oder Dolcedo auch sind, unter dem in Italien wenig verbreiteten Bewusstsein öffentliche Bereiche sauber zu halten und dazu seinen persönlichen Beitrag zu leisten, leidet das romantische Umfeld doch sehr - selbst wenn man den Plastikmüll oft erst bei genauerem Hinsehen entdeckt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Dolcedo-Ripalta: Eigentümerwechsel in vollem Gange

Im bekannten und beliebten ligurischen Borgo Dolcedo-Ripalta ist der Eigentümerwechsel seit 2015 in vollem Gange. Seither haben etwa 11 Häuser neue Eigentümer bekommen. In der Regel ziehen sich die Deutschen eher zurück. Ripalta war in den frühen 1970er Jahren einer der ersten fast verlassenden Orte, die von Deutschen neu entdeckt wurden. Heute greifen eher Skandinavier, Schweizer oder Italiener aus Mailand oder Turin zu. Aktuell stehen in Dolcedo-Ripalta fünf Häuser zum Verkauf an. 

mehr lesen 1 Kommentare

Vele d'epoca 2019 - Programm

2019 find sie außerplanmäßig statt, die Vele d'epoca, Imperias Topereignis seit 1986. Normalerweise findet sie immer nur an geraden Jahren statt. Warum sie nach 2018 nun gleich wieder stattfindet, ist nicht so ganz klar. Wie auch immer. Es ist ein großes Spektakel mit alten, erlesenen Holzyachten mit zum Teil riesigen Dimensionen. 

mehr lesen 1 Kommentare

Dolcedos neuer Lichtbaum

Seit gestern ist Dolcedo um eine Attraktion reicher. Vor der Filialkirche San Lorenzo steht nun eine weißes, verästeltes Gebilde mit LEDs für das die Commune 7000 € ausgegeben haben soll. Nichts gegen Kunst am Bau. Hier handelt es sich aber um Serienproduktion. Gleiches habe ich schon an anderen Ort gesehen. Das Weiß passt vielleicht an Strandpromenaden, nicht aber vor die Bruchsteinwand der Kirche. 

Wieder einmal tätigt die Commune zweifelhafte Ausgaben. Schräg gegenüber gibt es ja schon eine elektronische Anzeigentafel, die das aktuelle Wetter anzeigt, nicht aber Informationen zu Veranstaltungen, die ohnehin besser im Internet aufgehoben wären - aber auch da ist wenig zu finden. 

0 Kommentare

Sommer 2019: Liguriens gemäßigtes Klima

Auch 2019 zeichnet sich das Hinterland der italienischen Riviera als besonders begünstigte klimatische Region aus. Während Europa nördlich der Alpen und die Poebene bei um 40° (im Schatten) in der Sonne flirrten, waren es in Dolcedo gemäßigte 28°C mit gelegentlichen Regenschauern. 

mehr lesen 0 Kommentare

Autoren

Albrecht Obermüller, ist der Gründer und Betreiber von loveliguria.eu. Der Rechtsanwalt kennt die Gegend seit 1972 - seit seinem sechsten Lebensjahr. Und zwischen rechtlichen Ausführungen diktiert er gerne auch mal Artikel für den Blog.


Entdecke Ligurien loveliguria.eu