Corona: Mario Draghi gibt Gas

Italiens Ministerpräsident Mario Draghi bereitet Italien auf einen im Alleingang mit dem russischen Impfstoff Sputnik V vor. Diese wird derzeit in Rom getestet. Gleichzeitig wird eine Produktionslinie im Land aufgebaut.

Nachdem die Bestellungen von Impfstoff über die EU bis jetzt schleppend verlaufen, ergreift Italiens neuer Ministerpräsident Mario Draghi die Initiative und handelt in diesem Falle mit Pragmatismus. 2,1 Milliarden € sollen für den Erwerb des Impfstoffs ausgegeben werden. Weitere 700 Millionen für die Beschaffung von Anticovidmedikamenten. Bei den Impfungen sollen Haus-, Kinder-, und Sportärzte in die Kampagne einbezogen werden. Italien will hier schon deshalb unbedingt Gas geben, um die touristische Sommersaison 2021 zu erhalten und sicheren Urlaub für Gäste und Einheimische zu bieten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Häuser in Ligurien

über uns

Johanna Obermüller. Malerin & Bildhauerin

Newsletter

Aufgrund der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) können wir fühere Gäste nicht mehr wie bisher per Newsletter über Angebote, Frühbucherrabatte und Neuigkeiten informieren. Dazu ist nun ihre ausdrückliche Zustimmung erforderlich. 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Urlaub in Ligurien

Ligurien - Land zwischen Meer und Bergen

Dolcedo - Perle des Val Prino

Dolcedo-Ripalta - das Sarazenenfluchtburgdorf

Genova - la superba

 

Urlaub in Ligurien - Insidertipps und vieles mehr

Blog - News aus dem westlichen Ligurien