Ventimiglia

Ventimiglia ist die ligurischen Grenzstadt zur Provence. Die alte Stadt klebt in typisch ligurischem Baustil an einem Felsen über der Mündung des Fusses Roia. Ventimiglia ist Bischofsstadt, Badeort und Kurort. Ventimiglia wurde 180 v. Chr. von den Römern gegründet. Bis dahin wohnte hier das ligurische Volk der Intemeli, nach denen die Römer ihre Stadtgründung Albium Intemelium nannten, das später zu Albintimilium wurde (Der Name Ventimiglia hat etymologisch also nichts mit „venti“ = zwanzig zu tun, sondern ist eine volksetymologische Umformung des römischen Namens).

Es war eine wichtige Station an der Via Aurelia nach Gallien und Spanien. Aus dieser Zeit sind auch Teile der Stadtmauer erhalten. Die Stadttore sind von 70-50 v. Chr. Reste der Thermen des Augustus sowie des Amphitheaters. Im zehnten Jahrhundert wurde Ventimiglia mehrmals von den Sarazenen verwüstet. Ab dem zehnten Jahrhundert war die Stadt Hauptort der Grafschaft Ventimiglia. Bis 1505 war die Stadt selbstständig, dann fiel sie unter der Herrschaft Genuas und gehörte seit 1814 zum Königreich Sardinien.

Sehenswert ist die Kathedrale Santa Maria Assuanta, die um 1000 erbaut wurde. In der frühromanischen Kirche finden sich auch byzantinische Baustile wie etwa das achteckige Baptisterium . Bemerkenswert ist auch das Portal aus dem Jahr 1222. Die Kirche Santa Michele, erbaut im zehnten Jahrhundert, war einst die Familienkapelle der Grafen von Ventimiglia . 11. Und 12. Jahrhundert erfolgten Umbauten. Apsis und der Campagnile wurden errichtet. Unter der Kirche befindet sich auch eine vor romanische Hallenkrypta, deren Gewölben Säulen gestützt wird. Eine Säule war ein römischer Meilenstein, zwei weitere aus Granit. Erzählungen zufolge stammen sie aus den Überresten eines Castor und Pollux geweihten Tempel. 

Von Ventimiglia aus sind es nurmehr wenige Kilometer zu den Gärten der Villa Hanbury.

Newsletter abbonieren

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



ligurian hideaways & more - Ihr Ferienhaus & Urlaub in DolcedoLigurien by loveliguria.eu